Schwache Vorstellung der VfB-Elf gegen den Bezirksligisten SpVgg Hainsacker

Die wenigen Zuschauer sahen ein beidseitig schwaches Vorbereitungsspiel. Dabei zeigte das Schiedsrichtergespann um Felix Guggeis die beste Leistung
aller Akteure am Platz. In der ersten Halbzeit war der VfB Straubing zumindest spielbestimmend.
Man erspielte sich auch drei sehr gute Chancen, doch der Abschluss war dann mangelhaft. Hainsacker blieb ohne Torabschluss. Zur zweiten Halbzeit
wechselten beide Teams zahlreich. Hainsacker kam aber in der Folge besser in das Spiel und ging in der 80. Minute nach einem kapitalen technischen Fehler in der
VfB-Defensive durch ein Abstaubertor von Markus Hofbauer mit 1:0 in Führung. In der 87. Minute schloss Fabian Schweiker einen Konter mustergültig zum
2:0 Endstand für Hainsacker ab. Die Mrozek-Elf enttäuschte vor allem in der zweiten Halbzeit auf ganzer Linie und ging als verdienter Verlierer vom Platz.
Tobias Forster, sportlicher Leiter des VfB Straubing, zum Spiel: “Das war heute ein sehr schlechtes Niveau und dementsprechend schlecht war das
Ergebnis aus unserer Sicht. In relativ kurzer Zeit haben wir noch sehr viel Arbeit vor uns.” Denn bereits am kommenden Samstag um 14.30 Uhr folgt
die Generalprobe zum Rückrundenauftakt beim FC Dingolfing. Dort wird sich dann die Elf von VfB-Trainer Gregor Mrozek hoffentlich wieder von Ihrer
besseren Seite präsentieren (Schiedsrichter: Alexander Stadler – Mariakirchen).
Tore: 0:1 (80.) Markus Hofbauer; 0:2 (87.) Fabian Schweiker.
Schiedsrichter: Felix Guggeis (Stallwang) – Zuschauer: 45
close

Newsletter

Jeden Freitag um 15 Uhr wirst du ganz bequem per E-Mail über die NEWS des VfB 1962 Straubing e.V. informiert!

Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 1.025 anderen Abonnenten an.