VfB vor absolutem Endspiel um den direkten Klassenerhalt am letzten Spieltag
Samstag, 14 Uhr, hilft der Mrozek-Elf nur ein Sieg beim Schlusslicht TSV Bad Abbach
Es ist angerichtet – nach einer tollen Frühjahrsrunde hat der VfB Straubing nun tatsächlich noch die Chance auf den direkten
Klassenerhalt. Vor der Saison, bzw. auch noch in der Winterpause als Fixabsteiger gehandelt, holte die junge Mrozek-Elf aus zwölf
Spielen bislang beachtliche 17 Punkte. So konnte man schon mal den Direktabstieg abwenden und hat nun sogar die Möglichkeit den Klassenerhalt
ohne Umweg der Relegation klar zu machen. Dazu muss man aber in der Tabelle noch zwei Mannschaften überholen und ist somit
auf die Schützenhilfe anderer Vereine angewiesen. Es gilt aber erst einmal die eigenen Hausaufgaben zu erledigen und dies wird nicht einfach.
Bad Abbach steht zwar seit Wochen als erster Absteiger fest, hat sich jedoch nicht hängenlassen und liefert Woche für Woche ordentliche Ergebnisse ab.
So musste sich die Elf von Trainer Markus Kandsperger vor Wochenfrist auch nur unglücklich mit 0:1 beim Aufstiegsanwärter Fortuna Regensburg
geschlagen geben. Auch das Hinspiel war sehr umkämpft und endete im Oktober letzten Jahres mit einem leistungsgerechten 0:0.
VfB-Trainer Gregor Mrozek zum anstehenden Spiel: “Wir freuen uns auf dieses Spiel. Wir möchten gegen den TSV Bad Abbach unbedingt punkten.
Jedoch wird das kein Selbstläufer und gerade solche Spiele sind die gefährlichsten. Wir hatten uns ja auch zu Hause schon gegen den TSV richtig schwer getan.
Als Team wollen wir uns aber für den Aufwand der letzten Wochen belohnen und somit als Team nun auch in Bad Abbach erfolgreich sein.
Dazu werden wir wie immer alles versuchen und die letzten Kräfte raushauen.” Der Unterstützung seiner treuen Fans kann sich die Mannschaft
dabei sicher sein; an die 100 Straubinger werden wohl die Mannschaft samt Fanbus vor Ort unterstützen. Dabei ist die personelle Ausgangslage
alles andere als rosig auf VfB-Seiten. Ausfallen werden sicher Tsvetan Antov, Julian Weber, Lukas Scheitler, Maximilian Schmid, Valentin Gazilj, Fabio Sestito
und wohl auch Ermesto Koshi; ein ganz großes Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Wemerson Souza dos Santos.
Nichts destotrotz wird die VfB-Elf in gewohnter kämpferischer Manier in Bad Abbach alles versuchen ihre Hausaufgaben in Form von drei Punkten zu erledigen.
Nebenbei werden wohl auch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen akribisch beobachtet werden. Und vielleicht kann die junge Mrozek-Elf
am Spielende dann tatsächlich noch mit seinen Fans den direkten Klassenerhalt feiern. Gespielt wird im Stadion des TSV, Inselstraße 2, 93077 Bad Abbach.
Abfahrt des Fanbus ist um 12.15 Uhr am VfB-Stadion.
Schiedsrichter: Manuel Müller (Sankt Wolfgang) – Anpfiff: 14 Uhr
close
Datenschutz*

Newsletter

Jeden Freitag um 15 Uhr wirst du ganz bequem per E-Mail über die NEWS des VfB 1962 Straubing e.V. informiert!

Liste(n) auswählen:
Abonniere unseren Newsletter und schließe dich 1.079 anderen Abonnenten an.